Freizeiten


Rundgang durch die Gemeinde Marxloh

Samstag,04.05.2019

Leitung:    Klaus Scholz
Bericht:     Klaus Scholz
Bilder:       Friedel Hoffmann

Unter der sachkundigen Führung von Pfarrer Jens Dallmann von der ev. Bonhoeffer-Gemeinde in Marxloh unternahmen fünfzehn Teilnehmer der EAB Hiesfeld einen Rundgang durch den Duisburger Stadtteil Marxloh.

Neben der Geschichte der Kreuzeskirche wurde auch der christlich islamische Dialog zwischen den Kirchen in Marxloh erörtert. Interessant, dass die Gemeinde Marxloh einmal 3. Bezirk der ev. Kirchengemeinde Beeck war, deren EAB in diesem Jahr ihr 130jähriges Jubiläum feiert.

Von der Kreuzeskirche - die unter Denkmalschutz steht - gingen wir zum ev. Friedhof, der von der Familie Schulte- Marxloh, die das Gesicht des Stadtteils geprägt hat, gegründet wurde.

Auch der Einfluss der Industrie in Marxloh (Thyssen, Grillo) kam nicht zu kurz. Auf der Lohstraße sahen wir Einfamilienhäuser, die für die Mitarbeiter von Grillo gebaut wurden. Auf der Brautmeile (B 8) gab es für die Besucher einiges zu sehen und zum staunen.

Am Ende der Brautmeile ein Blick auf die Kirche der kath. Gemeinde. Vom Schwelgernpark hatten wir eine gute Sicht auf Thyssen/Krupp (Hochofen Schwelgern)und weiter ging es vorbei an der Kiebitzmühle.

Weiter ging es zur Ditib Moschee in der Warbruckstraße. Auch hier hat die ev. Bonhoeffer-Gemeinde einen regelmäßigen Austausch.

Einige der Gruppe kannten Marxloh aus ihrer Kind- oder Jugendzeit und fanden, dass sich dieser Stadtteil in den letzten Jahren sehr verändert hat.

Freizeiten